Amethyst kaufen,  Amethyst Schmuck und Edelsteinarmbänder


Der Amethyst Edelstein beflügelt die Fantasie der Trägerin und er löst Blockaden und Hemmungen. Er besänftigt das Gemüt und sorgt auf langer Hinsicht für einen tiefen inneren Frieden.

Der Amethyst: Der Stein der Könige
Die Wirkung des Amethyst Edelsteins ist sehr vielseitig, er wirkt allgemein sehr beruhigend, vor allem aber auf das Herz, die Nerven und den gesamten Kopfbereich. Zudem besänftigt der Amethyst Heilstein das Gemüt und sorgt auf langer Sicht für tiefen inneren Frieden. Ein stark spannungslösender und befreiender Heilstein

Hübscher Amethyst Edelsteinschmuck steht hier zur Auswahl >>

 

Astrologische Zuordnung: Geburtsstein Widder, Fische, Jungfrau, Wassermann, Steinbock

Chakra Zuordnung: Stirn, Scheitel


Edelstein Armband AMETHYST - Wirkung und Eigenschaften


Körperliche Eigenschaften HEILSTEIN Amethyst

  • HAUT: Akne, Ekzeme, Ausschläge, Schuppenflechte, Warzen, Bindegewebsschwäche
  • ATEMWEGE: stärkt Lunge und Atemwege, erleichtert Abhusten, gegen Heiserkeit
  • VERDAUUNG: reguliert Darmflora, fördert Resorption im Darm, bei nervösen Verdauungsproblemen, bei Gallensteinen, gegen Parasiten
  • SCHMERZEN: bei Menstruationsbeschwerden und Hitzewallungen, Ischias, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Verspannungen, hemmt Entzündungen, gegen Blutergüsse, gegen Gicht;
  • "Je dunkler, desto besser gegen Schmerzen."
  • SONSTIGES: Fieber, tränende Augen, zur Immunstärkung, gegen Süchte, bessert Knochenaufbau

Seelische Eigenschaften HEILSTEIN Amethyst

  • Unterstützend bei: Trauer, Kummer, Verlustschmerz, Ängste, Prüfungsängste, Alpträumen, Lernschwäche, Liebeskummer, Suchtverhalten, Inkonsequenz

  • Fördert: Entspannung, Ruhe, erholsamen Schlaf, hellsichtige Träume (heller Amethyst), Intuition, rationale Entscheidungen zu treffen, analytischer Verstand, Konzentration, öffnet für Spiritualität, Gerechtigkeitssinn
Amethyst Edelstein Armband mit Silber
Amethyst Edelstein Armband mit Silber




Hinweis:
Für viele Wirkungen gibt es keine wissenschaftlichen Nachweise und medizinischen Anerkennungen. Sie ersetzen auch nicht einen ärztlichen Rat oder eine ärztliche Hilfe seitens der Schulmedizin. Sie sollen und müssen deshalb bei Erkrankungen grundsätzlich den Arzt konsultieren.